Bruyères-sur-Oise


Bruyères-sur-Oise




Bruyères-sur-Oise ist eine französische Gemeinde mit 4347 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019) im Département Val-d’Oise in der Region Île-de-France; sie gehört zum Arrondissement Pontoise und zum Kanton L’Isle-Adam. Die Einwohner werden Briolin(e)s genannt.

Geographie

Bruyères-sur-Oise liegt etwa 34 Kilometer nördlich von Paris am rechten Ufer der Oise an der Grenze zum Département Oise. Umgeben wird Bruyères-sur-Oise von den Nachbargemeinden Morangles im Norden, Boran-sur-Oise im Osten und Nordosten, Asnières-sur-Oise im Südosten, Noisy-sur-Oise im Süden, Beaumont-sur-Oise im Südwesten sowie Bernes-sur-Oise im Westen und Nordwesten.

Im Gemeindegebiet liegt ein Teil des Flugplatzes Persan-Beaumont. Bis 1967 wurde der Flugplatz als Luftwaffenbasis 218 geführt.

Jusqu’à 50% de réduction sur les produits reconditionnés

Geschichte

797 wird der Ort als Brogaria erstmals erwähnt.

Bevölkerungsentwicklung

Sehenswürdigkeiten

  • Kirche Saint-Vivien, romanische Kirche, im 12. Jahrhundert begonnen, weitgehend im 13. Jahrhundert abgeschlossen mit gotischen Stilelementen, seit 1938 Monument historique

Literatur

  • Le Patrimoine des Communes du Val-d'Oise. Flohic Éditions, Band 1, Paris 1999, ISBN 2-84234-056-6, S. 89–92.

Weblinks

Giuseppe Zanotti

Text submitted to CC-BY-SA license. Source: Bruyères-sur-Oise by Wikipedia (Historical)


Langue des articles



Powered by Shutterstock

Quelques articles à proximité