Café du Croissant


Café du Croissant


Das Café du Croissant, seit 2011 La taverne du croissant, ist ein historisches Pariser Café an der Ecke Rue Montmartre 146 und der Rue du Croissant.

Geschichte

Bekannt wurde das Café durch ein Attentat. Am 31. Juli 1914, dem Tag vor der Generalmobilmachung Deutschlands und Frankreichs zum Kriege, ermordete der Nationalist Raoul Villain den im Café sitzenden sozialistischen Politiker Jean Jaurès vom Trottoir aus mit Schüssen durchs offene Fenster.

Im August 2011 wurde das Café renoviert und in Taverne umbenannt (La taverne du croissant – Bistrot – Brasserie – Paris, siehe Website unten).


Literatur

  • Leo Trotzki: Mein Leben. Versuch einer Autobiographie. Aus dem Russischen übertragen von Alexandra Ramm. 543 Seiten. Dietz Verlag, Berlin 1990 (Lizenzgeber: S. Fischer, Frankfurt am Main). ISBN 3-320-01574-5

Anmerkung

Weblinks

  • Website La taverne du croissant
  • Jean-Jaurès-Ehrung zu seinem 100. Todestag. Foto: François Hollande im Café du Croissant

Turnbull & Asser


Café du Croissant


Langue des articles



Quelques articles à proximité