Verneuil-en-Halatte


Verneuil-en-Halatte


Verneuil-en-Halatte ist eine französische Gemeinde mit 4677 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2018) im Département Oise in der Region Hauts-de-France; sie gehört zum Arrondissement Senlis und ist Teil des Kantons Creil. Die Einwohner heißen Vernoliens.

Geographie

Verneuil-en-Halatte liegt im Pariser Becken in der Landschaft Valois am Ufer des Flusses Oise. Umgeben wird Verneuil-en-Halatte von den Nachbargemeinden Rieux im Norden, Brenouille im Norden und Nordosten, Beaurepaire und Fleurines im Osten, Senlis im Südosten, Aumont-en-Halatte und Apremont im Süden, Creil im Westen und Südwesten sowie Nogent-sur-Oise und Villers-Saint-Paul im Nordwesten.

Ein Teil des Militärflugplatzes Creil liegt im Gemeindegebiet.

Geschichte

1705 wurde das Schloss von Verneuil zerstört.

Bevölkerungsentwicklung

Sehenswürdigkeiten

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Verneuil-en-Halatte

  • Kirche Saint-Honoré, ursprünglich 1170 erbaut, mit Umbauten im 15. Jahrhundert, seit 1927 Monument historique
  • Museum Serge-Ramond
  • Anwesen von Salomon de Brosse mit Park
  • Waschhaus

Persönlichkeiten

  • Salomon de Brosse (1571–1626), Architekt
  • Joseph Boulnois (1884–1918), Komponist und Organist

Gemeindepartnerschaften

Mit der tschechischen Gemeinde Dvůr Králové nad Labem im Královéhradecký kraj besteht eine Partnerschaft.

Weblinks


Verneuil-en-Halatte


Langue des articles



ghbass

Quelques articles à proximité