Rochy-Condé


Rochy-Condé




Rochy-Condé ist eine französische Gemeinde mit 992 Einwohnern (Stand 1. Januar 2019) im Département Oise in der Region Hauts-de-France. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Beauvais und ist Teil der Communauté d’agglomération du Beauvaisis und des Kantons Mouy.

Geographie

Die Gemeinde an der Bahnstrecke von Beauvais nach Creil (mit Abzweig nach Bresles an der großenteils aufgelassenen Strecke nach Soissons) liegt an der Einmündung des Bachs Laversines in den Thérain größtenteils an dessen linkem Ufer, der Bahnhof (heute Haltepunkt) auf dem rechten Ufer des Thérain. Jenseits der Bahnstrecke befindet sich das Sumpfgebiet Marais de Condé. Im Osten des Gemeindegebiets liegen ein Modellflugplatz und eine Go-Kart-Bahn sowie das Gehöft Caygneux. Im Norden liegt jenseits der als Schnellstraße ausgebauten Route nationale 31 der Ortsteil La Faisanderie an der Grenze zur Nachbargemeinde Laversines.

Jusqu’à 50% de réduction sur les produits reconditionnés

Einwohner

Verwaltung

Bürgermeister (maire) ist seit 2014 Frédéric Seguin.

Sehenswürdigkeiten

  • Kirche Saint-Martin

Einzelnachweise

PEUGEOT 205

Weblinks

  • Monuments historiques (Objekte) in Rochy-Condé in der Base Palissy des französischen Kultusministeriums

Text submitted to CC-BY-SA license. Source: Rochy-Condé by Wikipedia (Historical)


Langue des articles




Quelques articles à proximité

Non trouvé