Avrigny


Avrigny


Avrigny ist eine französische Gemeinde mit 379 Einwohnern (Stand 1. Januar 2018) im Département Oise in der Region Hauts-de-France. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Clermont und ist Teil der Communauté de communes de la Plaine d’Estrées und des Kantons Estrées-Saint-Denis.

Geographie

Die Gemeinde liegt rund 36 Kilometer östlich von Beauvais und 14 Kilometer östlich von Clermont südlich der Route nationale 31 (Europastraße 46), die von Westen kommend bis kurz vor der Gemeinde als Schnellstraße ausgebaut ist. Durch Avrigny verläuft die nur noch auf dem Teilstück bis hier für Gütertransporte genutzten, im übrigen stillgelegte Bahnstrecke von Rochy-Condé nach Soissons.

Geschichte

Von 1826 bis 1832 waren die Nachbargemeinden Blincourt und Choisy-la-Victoire mit Avrigny vereinigt. 1879 bekam die Gemeinde Eisenbahnanschluss; der Personenverkehr wurde 1954 endgültig eingestellt.

Verwaltung

Bürgermeister (maire) ist seit 2014 Georges Fiévez.

Wirtschaft

Heute befindet sich nördlich der Bahnstrecke ein großes Lager für Agrarprodukte, außerdem besitzt der Ort einen Logistikstützpunkt der SNCF.

Sehenswürdigkeiten

  • Kirche Saint-Denis mit spätgotischem Chor (siehe auch: Liste der Monuments historiques in Avrigny)
  • Kalvarienberg und Kriegerdenkmal
GZ FEROX

Weblinks

Einzelnachweise


Avrigny


Langue des articles



Quelques articles à proximité